Ausgabe #64

Ausgabe #64

Hallo liebe Freunde des Dirtbiker Magazines!
ab Donnerstag, dem 16. Juli 2020, steht unsere Dirtbiker Magazine Ausgabe #64(8/2020) im Handel, in der wir euch wieder mit einer vielseitigen Mischung feinster Dirtbike-Themen versorgen.

News

GLEN COLDENHOFF SICHERT SICH DEN 3 PLATZ IM DUTCH INTERNATIONAL RENNEN IN AXEL.

GASGAS Factory Racing hat seine Vorbereitungen auf die MXGP-Weltmeisterschaft mit einem weiteren lohnenden Renntag in den Niederlanden fortgesetzt. Beim zweiten Dutch International, der auf dem sandigen Kurs von Axel stattfand, lieferte das Team positive Ergebnisse, wobei Glenn Coldenhoff von Standing Construct die dritte Stufe des MX1-Gesamtpodiums belegte. Teamkollege Ivo Monticelli genoss seinen eigenen Erfolg und fuhr in Rennen eins bequem unter einigen der MXGP-Elite an der Spitze des Feldes, wurde Fünfter und sicherte sich den neunten Gesamtrang.

 

Bei seiner Ankunft in Axel zum zweiten und letzten niederländischen Länderspiel vor dem Neustart der MXGP-Weltmeisterschaft wollte Glenn Coldenhoff nach seinem Sieg am vergangenen Wochenende in Arnheim an seinen jüngsten Erfolg anknüpfen. Der Niederländer fuhr über weite Strecken des ersten Rennens auf dem sechsten Platz und ließ sich Zeit, bevor er zwei Runden vor Schluss Benoit Paturel aus dem Rennen warf. In der letzten Runde überholte Coldenhoff dann seinen Teamkollegen Ivo Monticelli, als der Italiener von einem überrundeten Fahrer aufgehalten wurde. Coldenhoff wurde Vierter, als die karierte Flagge fiel.

Coldenhoff erwischte einen großartigen Start im zweiten Rennen und fuhr in der ersten Kurve auf Platz drei, bevor er bis weit in die zweite Hälfte des Rennens auf den Führenden Romain Febvre folgte. Der 29-Jährige stieß dann leider mit einem überrundeten Fahrer zusammen, als er einen Pass für die Führung aufstellte, und stürzte. Glenn erholte sich schnell und überquerte die Ziellinie als Vierter - genug, um sich den letzten Platz auf dem Gesamtpodium zu sichern.

Ivo Monticelli setzte seine Rückkehr aus der Verletzung mit einem starken fünften Platz im ersten Rennen fort. Nach einem großartigen Start, bei dem der Italiener in der ersten Moto-Hälfte einen Vier-Fahrer-Kampf um den vierten Platz anführte, hielt er seine Position und behielt den dritten Platz in Sicht, als die Runden zu Ende gingen. Monticelli hatte dann das Pech, in der letzten Runde von einem hinteren Marker aufgehalten zu werden, wodurch er den vierten Platz an seinen Teamkollegen Glenn Coldenhoff vergab. Ivo überquerte schließlich als Fünfter die Ziellinie und bereitete sich auf ein starkes zweites Moto vor.

 

Im zweiten Rennen erwischte Ivo Monticelli einen großartigen Start, als er die volle Leistung seiner MC 450F nutzte und als Zweiter aus der ersten Kurve kam. Der 25-Jährige fuhr mit etwas zu viel Aggression und stürzte in der Anfangsphase des 30-minütigen Rennens zweimal. Als das Rennen die Halbdistanz erreichte, fand Ivo seinen Rhythmus, hielt sich stark und überquerte die Ziellinie auf Platz 11.

Es war ein harter Tag für Simon Langenfelder, Fahrer der MX2-Klasse von GASGAS Factory Racing in Axel. Der 16-Jährige qualifizierte sich mit einem starken sechsten Platz, bevor er für einen Großteil des Eröffnungsmotos bequem als Vierter ins Rennen ging. Frustrierenderweise beendete ein schwerer Sturz zur Halbzeit des Rennens den Tag des Deutschen vorzeitig. Trotz des schweren Sturzes blieb Langenfelder unverletzt und entschied sich, Rennen zwei auszulassen und sich nächste Woche auf Lettland zu konzentrieren, seine Rückkehr in die MX2-Weltmeisterschaft.

Glenn Coldenhoff: "Insgesamt bin ich mit dem heutigen Tag zufrieden. Das Qualifying war sehr eng mit allen und ich habe mich als Fünfter qualifiziert, das war also in Ordnung. Vor dem ersten Rennen fühlte ich mich großartig, als ich den Holeshot schoss, aber dann wurde das Rennen mit einer roten Flagge markiert. Beim Neustart war mein Start nicht so gut, etwa auf Platz 10. Ich war schnell auf dem sechsten Platz, aber die Strecke war ziemlich glatt und einspurig, so dass es schwierig war, vorbeizukommen. Ich wusste, dass meine Fitness gut war, also fuhr ich zwei Runden vor Schluss an Benoit Paturel vorbei, dann wurde Monticelli von einer hinteren Markierung eingeholt, so dass ich ihn überholte und Vierter wurde. Im zweiten Rennen hatte ich einen weiteren guten Start auf dem dritten Platz. Ich kam schnell auf den zweiten Platz und blieb dort die meiste Zeit des Rennens. Ich bereitete gerade den Pass für die Führung vor, als ich mit einem überrundeten Fahrer zusammenkam. Ich fiel auf den vierten Platz zurück und drehte ein paar Runden, um meinen Rhythmus wieder zu finden. Als ich das tat, wurde ich Dritter, aber dann war das Rennen vorbei. Ich bin wirklich zufrieden mit meiner MC 450F, wir haben für heute einige kleine Änderungen an der Aufhängung vorgenommen, und sie haben funktioniert. Meine Geschwindigkeit und Fitness sind gut, deshalb freue ich mich schon sehr auf das nächste Wochenende in Lettland.

Simon Langenfelder: "Ich hatte einen guten Tag, heute Morgen habe ich mich als Sechster qualifiziert. Im ersten Rennen hatte ich einen guten Start, und in der ersten Runde war ich Dritter. Ich bin kurz auf den zweiten Platz vorgerückt, bevor ich wieder auf den vierten Platz kam. Die meiste Zeit des Rennens lief ich ein komfortables Tempo, und dann hatte ich leider einen schweren Sturz, bei dem ich über den Lenker ging und das Rad auf mir landete. Ich bin ok, ein wenig wund. Ich selbst und das Team entschieden gegen eine Aufstellung für das zweite Rennen. Ich bin gesund, meine Geschwindigkeit ist gut, und wir werden uns nächste Woche auf Lettland konzentrieren.

 

Sowohl Standing Construct GASGAS Factory Racing als auch die DIGA Procross GASGAS Factory Juniors werden am kommenden Wochenende für den MXGP von Lettland antreten, die Rückkehr der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2020 am 9. August.

Ergebnisse - 2020 Dutch International - Axel

MX1 - Insgesamt
1. Romain Febvre (Kawasaki) 47 S.; 2. Jeffrey Herlings (KTM) 41; 3. Glenn Coldenhoff (GASGAS) 36 S... 9. Ivo Monticelli (GASGAS) 26

MX1 - Rennen 1
1. Jeffrey Herlings (KTM) 17 Runden, 30:44:678; 2. 30:55:108 von Romain Febvre (Kawasaki); 3. 30:56:128 von Jeremy Seewer (Yamaha); 4. 31:04:227 von Glenn Coldenhoff (GASGAS); 5. 31:04:667 von Ivo Monticelli (GASGAS)

MX1 - Rennen 2
1. Romain Febvre (Kawasaki) 18 Runden, 33:12:518; 2. Brian Bogers (KTM) 33:13:687; 3. Arminas Jasikonis (Husqvarna) 33:14:963; 4. Glenn Coldenhoff (GASGAS) 33:16:192... 11. Ivo Monticelli (GASGAS) 34:21:295

MX2 - Insgesamt
1. Jago Geerts (Yamaha) 50pt; 2. Roan Van De Moosdijk (Kawasaki) 44; 3. Mathys Boisrame (Kawasaki) 40

MX2 - Rennen 1
1. Jago Geerts (Yamaha) 18 Runden, 33:05:958; 2. 33:24:946 von Roan Van De Moosdijk (Kawasaki); 3. 33:31:039 von Mathys Boisrame (Kawasaki)

MX2 - Rennen 2
1. Jago Geerts (Yamaha) 18 Runden, 33:12:119; 2. 33:26:155 von Roan Van De Moosdijk (Kawasaki); 3. 33:46:135 von Mathys Boisrame (Kawasaki)

 

Ähnliche Artikel

GasGas, ist bereit für das erste MXGP Rennen der Saison 2020 in England.

GasGas, ist bereit für das erste MXGP Rennen der Saison 2020 in England.

GasGas, wagt einen im Jahr 2020 einen neuen Schritt und ist erstmal bei einer ...

28

Feb

2020

Der neue Maxxis M7328 MX-SM Reifen kommt auf den Markt

Der neue Maxxis M7328 MX-SM Reifen kommt auf den Markt

Aus dem Hause der Maxxis International GmbH in Dägeling bei Hamburg kommt ...

15

Jun

2020

Erfolgreiche Nacht für KTM in Anaheim 2.

Erfolgreiche Nacht für KTM in Anaheim 2.

Für die Marke KTM war es eine erfolgreiche Nacht in Anaheim, als die beiden ...

19

Jan

2020